Porsche Sports Cup 2016

Ein Rückblick auf die erfolgreiche Porsche Sports Cup Saison 2016.

 

Unsere langjährigen Fahrer Mike Essmann Jun. sowie Jens Kempe haben auch dieses Jahr unter der Flagge von AP Car Design in das Volant gegriffen.  Beide sind vom Porsche Sports Cup, der Rennserie der straßenzugelassenen Porsche Fahrzeuge in die reinrassige Porsche Super Sports Cup Serie gewechselt. 

 

Mike Essmann Jun. hat sich dieses Jahr in ein Porsche 911 GT3 Cup der Serie 997 geübt sein langjähriger Teamkollege Jens Kempe wählte den neuen 981 Cayman GT4 in der Clubsport Variante aus. 

Bei wollten nach erfolgreichen Jahren in dem Porsche Sports Cup sich weiterentwickeln und dieses haben sie auch geschafft. 

Der Unterschied von den Semi-Slicks und Helferlein eines Straßenfahrzeugs zu dem Renn-ABS sowie Slicks war schon ein größerer Schritt. Aber durch viel Training, testen und Einstellungen am Fahrzeug konnten beide Fahrer schnell die Sicherheit im Fahrzeug finden.

 

Zu den zwei langjährigen Fahrern gesellte sich Dr. Raoul Hille. Ein alter Bekannter im Porsche Sports Cup, der vor einigen Jahren schon unter der Flagge von AP Car Design gefahren ist.

Nach mehrjähriger Pause wollte er es nochmal beweisen und startete mit einem Porsche 991 GT3 im Porsche Sports Cup.

Das Ziel der Saison war die Meisterschaft. Es wurde getestet und das Fahrzeug genaustens auf den Fahrer eingestellt. Dr. Raoul Hille als "alter Hase" und langjähriger Fahrer im Motorsport hat schnell wieder die Sekunden auf den verschiedenen Strecken gefunden und war ab dem 1. Rennen immer vorne im Feld mit dabei. Selbst mit dem vermeintlich schwächeren Porsche 991 GT3 konnte er sich häufig gegen die stärkeren und dem aktuellsten 911 GT3 in der RS-Version durchsetzten auf dem Treppchen jubeln.  

So gab er uns viele schöne Momente zurück und Dr. Raoul Hille belohnte sich selbst mit der Meisterschaft 2016 im Porsche Sports Cup.

AP Car Design konnte so nun das 4. mal in Folge die Meisterschaft im Porsche Sports Cup erfahren und soviel sei gesagt.... Wir hoffen es ist nicht die letzte gewesen!   

 

 

Hockenheimring 1 (Deutschland)

 
 

Red Bull Ring (Österreich)

Nürburgring (GP-Strecke)

 

Oschersleben

Spa Franchorchamps (Belgien)

Hockenheimring 2